Fanfarenzug

Bei den zahlreichen Auftritten an der Fasnet gehört es zu den Hauptaufgaben des Fanfarenzuges, die Gräfin Mechthild zu Hohenberg mit ihrem historischen Teil anzukündigen.

Zoom

Der Fanfarenzug Rottenburg spielt mit reinen Naturtoninstrumenten. Das bedeutet, dass die Blasinstrumente keine Ventile aufweisen. Alle Töne werden durch Veränderung der Lippenstellung geformt. Dazu kommen noch originale Landsknechtstrommeln. Die Kostüme sind detailgetreue Landsknechtsuniformen des 16. Jahrhunderts, in den Stadtfarben rot und weiß.

Im Jahr 2002 wurde der Fanfarenzug von Annerose und Ernst Richter ins Leben gerufen. Am Fasnets-Montag 2002 konnte mit freundlicher Unterstützung zweier Fanfarenspieler der Stadtgarde Tübingen, die Uniform des zukünftigen Fanfarenzuges präsentiert werden. Den ersten Auftritt hatte der Fanfarenzug mit 14 Fanfaren und 8 Trommeln bei der Seniorenfasnet der Narrenzunft 2003.

Seit Sommer 2003 ist der Fanfarenzug als sechste Gruppe in die Narrenzunft Rottenburg aufgenommen worden.

Der Fanfarenzug Rottenburg ist nicht nur an der Fasnet aktiv, sondern auch zu verschiedenen Anlässen außerhalb der Fasnet.